Wohnungssuche

 
Service und Notdienste

Bei dringenden Notfälle können Sie sich an unsere Partnerunternehmen wenden!

Zur Übersicht ›

Kontakt

Baugenossenschaft Neptun e.G.
Goethestraße 3
18055 Rostock

Tel.: 0381 24202 - 0
Fax:  0381 24202 - 29

E-Mail: info@bg-neptun.de

Ihre Ansprechpartner ›

Mitgliederfest Maxim-Gorki-Str. 53 bis 55, Evershagen

Geschafft!
Am 29.Juni haben wir gefeiert. Bis auf einige Regentropfen hat auch das Wetter mitgespielt. Und das will in diesem Sommer was heißen!

Der Anlass dazu war ein großes Aufatmen: Die Verantwortlichen konnten froh und stolz darauf sein, dass die große Aktion doch sehr ordentlich beendet werden konnte, wir Bewohner atmeten auf – endlich Ruhe!

In Gedanken erlebe ich manchmal viele Situationen nach, vor allem wenn ich mir meine Videoaufzeichnungen ansehe, mein persönliches Bautagebuch.
Angefangen hat für uns alles mit einer Informationsveranstaltung am 26. 2.2009, später war auch die offizielle Ankündigung, dass am 02.Juni 2009 mit den Bauarbeiten begonnen werde im Kasten.

Und es ging auch bald richtig los. Die Strangsanierung bedeutete ein Höchstmaß an Einschränkungen und Belästigung. Das hieß alles raus und alles neu rein! Es war schon eigenartig, plötzlich einen Durchbruch zum Nachbarn zu haben. Steigerungsfähig war das aber auch noch, nämlich durch den Ausbau des alten Treppenhauses. Zeitweilig waren wir „öffentliche“ Menschen. Man konnte von den Gerüsten aus in unsere Wohn- oder Schlafzimmer schauen, was uns damals gar nicht komisch vorkam. Der absolute Höhepunkt war das Herausbrechen der Außenwände für die neuen Balkontüren. Da haben wir uns wie Ruinenbewohner gefühlt.

Heute staune ich manchmal, dass wir das alles doch mit einer großen Geduld und einer Portion Galgenhumor ertragen haben. Großen Anteil daran hatten die Bauleute und Bauleiter. Stellvertretend möchte ich hier die Herren Müller und Düsing erwähnen. Die ruhige und freundliche Art dieser Männer half uns sehr, das alles zu ertragen.

Wir haben den Bauablauf, die eingesetzte Technik und die Arbeit der Bauleute aus Nahdistanz verfolgen können – diese Möglichkeit hat man nicht oft. Da wurden viele Fragen gestellt und die Handwerker mussten mit der durchaus kritischen Beobachtung ihrer Arbeit leben. Es war schon interessant, das Einschweben der Treppensegmente zu verfolgen. Dabei war höchste Präzisionsarbeit gefordert.

Wir haben auch sehr wohl beobachtet, wenn es im Bauablauf „klemmte“, was vor allem in den Abschnitten 54 und 55 gelegentlich vorkam. Speziell im ersten Bauabschnitt, Nummer 53 hatten alle Beteiligten großes Glück mit dem Wetter. Der Oktober war strahlend schön, und so konnte bis Dezember durchgearbeitet werden. Das war in der Folgezeit nicht immer so. Die Arbeiten am ersten Bauabschnitt konnten jedenfalls einigermaßen planmäßig abgeschlossen werden.

Und das sind meine wichtigsten Erkenntnisse aus den nun hinter uns liegenden Jahren: Ich freue mich über den höheren Komfort, auch wenn damit eine nicht unerhebliche Kostensteigerung einhergeht. Für manch einen ist diese sicher schwer zu verkraften. Ich sehe, dass die Zielsetzung des Vorstandes, eine bessere Auslastung zu erreichen erfüllt wurde. Eine möglichst vollständige Belegung des vorhandenen Wohnraumes ist für die Genossenschaft lebenswichtig.

Mir ist es wegen gesundheitlicher Probleme schwer gefallen, immer die geforderte Baufreiheit zu gewährleisten. Der Vorstand hätte trotz aller Belastung besser auf die Betroffenen zugehen und bei auftretenden Problemen (man bedenke dabei das Durchschnittsalter der Betroffenen!) konkrete Hilfe anbieten sollen. Das aber ist mein persönlicher Eindruck, andere werden eigene Erfahrungen gemacht haben. Ich wünsche mir für die kommenden Jahre, dass die geschaffene Wohnqualität erhalten wird. Der Anspruch einer gepflegten Umgebung kann nicht durch eine einmalige Großaktion verwirklicht werden. Das ist ein Dauerauftrag!

Ich habe jedenfalls gern mitgefeiert und das Angebot des Vorstandes, „einen auszugeben“, angenommen.
Wolfgang Bolz

Mitgliederfest Maxim-Gorki-Str. 53 bis 55, EvershagenMitgliederfest Maxim-Gorki-Str. 53 bis 55, EvershagenMitgliederfest Maxim-Gorki-Str. 53 bis 55, Evershagen

Mitgliederfest Maxim-Gorki-Str. 53 bis 55, EvershagenMitgliederfest Maxim-Gorki-Str. 53 bis 55, EvershagenMitgliederfest Maxim-Gorki-Str. 53 bis 55, Evershagen

Mitgliederfest Maxim-Gorki-Str. 53 bis 55, EvershagenMitgliederfest Maxim-Gorki-Str. 53 bis 55, EvershagenMitgliederfest Maxim-Gorki-Str. 53 bis 55, Evershagen

 

 

 

News & Infos

Veranstaltungen im NEPTUN Treff

Veranstaltungen im NEPTUN Treff

...mehr ›

Hausordnung

Das Zusammenleben in einer Hausgemeinschaft erfordert gegenseitige Rücksichtnahme und das Verständnis aller Hausbewohner.

...mehr ›

So machen Sie Ihr Zuhause sicher…

So machen Sie Ihr Zuhause sicher…

...mehr ›

Hier finden Sie alle News & Infos auf einen Blick ›

Bautagebuch

Wohnen im Petriviertel - Am Haargraben 2-3 / Beim Holzlager 6-8

Wohnen im Petriviertel

Nach langer Planungs- und Vorbereitungsphase entstehen derzeit direkt am Ufer der Warnow 66 attraktive und moderne Wohnungen mit Größen zwischen 49 und 154 m².

...mehr ›

Hier finden Sie alle Bautagebücher auf einen Blick ›